aQuality.ch 

Allgemeines                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Die SLRG Sektion Chur betreibt eine von swimsports zertifizierte Schwimmschule. Details können sie im Menu aQuality entnehmen.
Die angebotenen Kurse finden an verschieden Tagen im Hallenbad Sand und Hallenbad Obere Au in Chur statt. Das Kursangebot ist im Menu Kurse ersichtlich.

Wann ein Kind schwimmen kann, ist sehr individuell. Die bewussten Bewegungen sind in der Regel frühestens ab ca. 3 Jahren möglich. Dies erfordert hinreichende geistige, körperliche und motorische Reife.  

Eltern-Kind-Schwimmen

Der Eltern-Kind-Schwimmkurs ist ein Wassergewöhnungs oder Wasserplauschkurs für 3 bis 5 jährige Kinder. Das Ziel des Kurses ist es, Voraussetzungen zu schaffen, um anschliessend das Schwimmen sinnvoll zu erlernen. Die Kinder sollen lernen, sich sicher und angstfrei am, im und unter Wasser zu bewegen. Gleichzeitig wird aber auch die Gruppenfähigkeit gefördert und es bietet sich der Begleitperson die Gelegenheit, mit anderen Eltern in Kontakt zu kommen sowie sich auszutauschen. 

Kinderschwimmen

Für Kinder im Alter zwischen 5 und 10 Jahren.

Wassergewöhnung, Wasserbewältigung und Kernelemente
Zielsetzung ist der angstfreie Aufenthalt im Wasser durch die Grundanpassung der Sinnesorgane an das Wasser. Diese Lernphase wird in standtiefem Wasser oder mit Wand oder Personenkontakt durchgeführt.

Kernelemente Atmen und schweben
Mit dem Atmen regulieren wir die Lage des Körpers. Wenn wir Menschen eingeatmet haben, schweben wir an der Wasseroberfläche. Durch das Ausatmen wird die Schwebelage bis zum Absinken verändert. Das Erfassen der Kernelemente Atmen und Schweben sind wichtige Lernschritte. Als weitere Anpassung ans Wasser lernt das Kind Auftrieb und Widerstand für seine Bewegungen auszunützen.

Kernelemente Gleiten und Antreiben
Einerseits kann jeder Antrieb im Wasser nur dann optimal wirken, wenn der Körper in einer guten Gleitlage ist und der Wasserwiderstand möglichst vermieden wird. Andererseits muss durch die Antriebsbewegungen möglichst grosser Widerstand erzeugt werden. Diese Lernphase nennen wir Wasserbewältigung.

Nach diesem Lernprozess können Kinder mit angepassten Bewegungsabläufen «schwimmen». Kindliche Schwimmtechniken entsprechen aber noch nicht dem Bewegungsbild von geübten Erwachsenen, sondern dem kindlichen Körperbau und der individuellen Leitstungsfähigkeit jedes Kindes. 

Kursleitung

Eltern-Kind-Schwimmen
Die Kurse erteilen Eltern / KinderschwimmleiterInnen, mit einer swimsports Ausbildung und das SLRG Brevet Plus Pool und eine BLS-AED Ausbildung (Herz-Lungen-Wiederbelebung) besitzen.

Kinderschwimmen
Die Kurse erteilen Erwachsene oder Jugendliche / KinderschwimmleiterInnen, mit einer swimsports Ausbildung und das SLRG Brevet Plus Pool und eine BLS-AED Ausbildung (Herz-Lungen-Wiederbelebung) besitzen.
Die Hilfsleiterinnen sind Erwachsene oder Jugendliche die in Ausbildung sind. Sie sind im Besitze der SLRG Brevets. 

Auskunft

RessortleiterIn Kinderschwimmen
bitte per Mail siehe Kontakte